You Are Viewing

A Blog Post

Nils Wülker ›GO‹ neues Album ab 4.9. im Handel & Record Release Tour im November

Preisgekrönter Trompeter und Komponist Nils Wülker mit letztem Teil seiner Album-Trilogie ›GO‹ auf Deutschlandtournee

Der Kreis schließt sich. Mit ›GO‹, Nils Wülkers energischer Exkursion in die elegante Elektronik, komplettiert sich eine über mindestens fünf Jahre erlebte Albumtrilogie.
Für diese entführte uns der charismatische Trompeter und Songschreiber, der 2019 zum vierten Mal mit dem German Jazz Award in Gold dekoriert wurde, mit dem ersten Teil ›UP‹ in den Pop und mit dem Nachfolger ›ON‹ zum HipHop. Das dritte und abschließende Werk ›GO‹ (ab 4. Sep) wird noch im gleichen Herbst seine Bühnenfeuertaufe mit einer umfangreichen Deutschlandtournee begehen.
Nils Wülkers zehntes Studioalbum ist zwar mit all den analogen Synthesizern, dem Arpeggiator, den organischen Loops und Beats »maximal nicht live«, wie er selbst  sagt, besticht dafür im Kontrast mit dem direktesten und dynamischsten Trompetenspiel jenseits seiner Livealben und Konzerte – eine Lektion, die der 42-jährige »große Melodiker« (Die Zeit) seinem 2019 erschienenen Livealbum ›Decade‹ verdankt. Produziert mit Ralf Christian Mayer und komplett selbst komponiert, zeigt ›GO‹ die bisher extremste Seite des vielfach preisgekrönten Musikers – eingespielt mit Mitgliedern seiner beliebten Liveband, dazu dem Wiener Keyboarder Albin Janoska (SOHN) und dem amerikanischen Trompeter Theo Croker im alles andere als sterilen Corona-Distanz-Duo ›Highline‹.
Klar, dass mit dem bewährten, druckvollen Bandsound auch die Liveumsetzung dieses Albums seine ganz besondere Magie entfalten wird, wovon man sich zum Jahresende ausgiebig überzeugen werden kann.

Nils Wülker – ›Go‹ Tour 2020:

03.11.2020 – Freiburg, Jazzhaus

04.11.2020 – Karlsruhe, Tollhaus

05.11.2020 – Kassel, Theaterstübchen 

06.11.2020 – Minden, JazzClub Minden

07.11.2020 – Oldenburg, Kulturetage 

08.11.2020 – Leverkusen, Jazztage – Erholungshaus 

10.11.2020 – Osnabrück, Lagerhalle 

23.11.2020 – München, Ampere 

24.11.2020 – Erlangen, E-Werk 

25.11.2020 – Darmstadt, Centralstation

26.11.2020 – Bochum, Bahnhof Langendreer 

27.11.2020 – Worpswede, Music Hall 

28.11.2020 – Berlin, Quasimodo 

29.11.2020 – Hamburg, Fabrik